» » Geschichte und Vermächtnis des Königreiches Israel von 926 bis 722 v. Chr. (Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes) (German Edition)
Download Geschichte und Vermächtnis des Königreiches Israel von 926 bis 722 v. Chr. (Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes) (German Edition) djvu

Download Geschichte und Vermächtnis des Königreiches Israel von 926 bis 722 v. Chr. (Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes) (German Edition) djvu

by Karl Jaros

Author: Karl Jaros
Subcategory: Bible Study & Reference
Language: German
Publisher: Peter Lang International Academic Publishers (December 31, 1980)
Pages: 146 pages
Category: Christian Books
Rating: 4.7
Other formats: lrf mbr lit docx

Das Konigreich Israel, das 926 v. Chr. gegrundet wurde, stand durchwegs vor anderen . Geschichte und Vermachtnis des Konigreiches Israel von 926 bis 722 v. Chr (Europaische Hochschulschriften : Reihe 23, Theologie). 3261047291 (ISBN13: 9783261047298).

Das Konigreich Israel, das 926 v. gegrundet wurde, stand durchwegs vor anderen Problemen als das Sudreich Juda. Sein grosser Anteil an kanaanaischer Bevolkerung zwang die Konige zu einer ausgleichenden Politik, die jedoch die Israeliten oft benachteiligte. In dieser Situation der Spannung zwischen Israeliten und Kanaanaern erwuchs eine vom prophetischen Geist getragene Theologie, die den Ausgleich und die Versohnung predigte.

In der vorliegenden Studie wird der Versuch unternommen, die Geschichte und Geistesgeschichte des Reiches Israel in Grundzügen darzustellen. Das Königreich Israel, das 926 v. gegründet wurde, stand durchwegs vor anderen Problemen als das Südreich Juda. Sein grosser Anteil an kanaanäischer Bevölkerung zwang die Könige zu einer ausgleichenden Politik, die jedoch die Israeliten oft benachteiligte. In dieser Situation der Spannung zwischen Israeliten und Kanaanäern erwuchs eine vom prophetischen Geist getragene Theologie, die den Ausgleich und die Versöhnung predigte.

Rudolf A. Mark, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas).

FREE shipping on qualifying offers. Die Ukrainer kämpften jahrhundertelang im Osten Europas gegen die Unterdrückung durch Litauer, Polen. Rudolf A.

Vol. 1. Geschichte des Ursprung der deutschen Hanse. Vol. 2. Hanisches Urkundenbuch und bis zum 1370.

1.

Geschichte des osmanischen Reiches (German: "History of the Ottoman Empire") is a work by the Austrian orientalist historian Joseph von Hammer-Purgstall. It was written in 10 volumes between 1827 and 1835. The result of 30 years of work, it became the standard reference on the subject. According to the Turkish historian Doğan Gürpınar, this "monumental" work is "arguably the equivalent of Gibbon's Decline and Fall for Ottoman historiography.

Im Jahr 722 war das Nordreich Israel von den Assyrern erobert worden und hatte damit endgültig seine Unabhängigkeit verloren. Dem Südreich Juda war es nur unwesentlich besser ergangen. Die Niederschlagung des Aufstandes in Palästina-Syrien durch den assyrischen Herrscher Sanherib im Jahre 701 hatte zur Folge, daß das gesamte Gebiet des Staates Juda besetzt wurde. Der judäische König Hiskija mußte sich unterwerfen und erhielt lediglich die Kontrolle über den Stadtstaat Jerusalem zurück; alle weiteren judäischen Gebiete fielen unter die Herrschaft philistischer Könige

Shipping & Handling by region.

118+ million publications. Recommended publications.

Bayerische Akademie Der Wissenschaften. Historische Kommission. Book digitized by Google from the library of Harvard University and uploaded to the Internet Archive by user tpb. 12 published by R. Oldenbourg, München Includes bibliographical references and . .ndexes 1. Bd. Die Gründung der Union, 1598-1608, bearb. Die Union und Heinrich I. 1607-1609, bearb. Der Jülicher Erbfolgekrieg, bearb. Die politik Bayerns, 1591-1607, bearb. Vom Reichstag 1608 bis zur Gründung der Liga, bearb

In der vorliegenden Studie wird der Versuch unternommen, die Geschichte und Geistesgeschichte des Reiches Israel in Grundzügen darzustellen. Das Königreich Israel, das 926 v. Chr. gegründet wurde, stand durchwegs vor anderen Problemen als das Südreich Juda. Sein grosser Anteil an kanaanäischer Bevölkerung zwang die Könige zu einer ausgleichenden Politik, die jedoch die Israeliten oft benachteiligte. In dieser Situation der Spannung zwischen Israeliten und Kanaanäern erwuchs eine vom prophetischen Geist getragene Theologie, die den Ausgleich und die Versöhnung predigte. Dieses prophetische Denken und Wollen hat Eingang in die Hebräische Bibel gefunden und sollte auch heute als Vermächtnis des Reiches Israel seine Geltung haben können.